Direkt zum Inhalt

Über die Ausstellung

Die Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim präsentierten in der kulturhistorischen Ausstellung „Barock – Nur schöner Schein?“ barockzeitliche Charakteristika jenseits von Puder, Pomp und Dekadenz. Die Schau stellte erstmalig die Vielschichtigkeit und die Widersprüche des Barockzeitalters ins Zentrum einer Präsentation. Während die Kultur am Hofe mit rauschenden Festen und kostspieligem Lebenswandel bis heute ein Sinnbild für „Barock“ ist, prägten konfessionelle Auseinandersetzungen, verheerende Kriege und katastrophale Hungersnöte vielerorts den Alltag. Dennoch herrschte in dieser Epoche der Frühen Neuzeit Aufbruchsstimmung: Mit neuen Instrumenten wie dem Fernrohr erforschte man die Gestirne des Himmels. Handelsbeziehungen, Wissenschaftsaustausch und Missionarsreisen veränderten die Weltsicht nachhaltig und sorgten erstmals für eine global vernetzte Gesellschaft. Mit der Ausstellung setzten die Reiss-Engelhorn-Museen ihre langjährige enge Zusammenarbeit mit dem Kunsthistorischen Museum Wien fort. Auch zahlreiche weitere europäische Museen und Sammlungen unterstützen das Projekt mit kostbaren Leihgaben.

Die Barockregion: gemeinsam stark für das barocke Erbe

Anlässlich der Ausstellung „Barock – Nur schöner Schein?“ haben die Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim das kulturtouristische Netzwerk „Barockregion“ ins Leben gerufen. Darin präsentierten sich mehr als 36 Orte aus insgesamt fünf Bundesländern als attraktive Reiseziele an historische Originalschauplätze des barocken Zeitalters.

Ab 21. Mai 2017 in den Reiss-Engelhorn-Museen

Ab 9. April 2017 in den Reiss-Engelhorn-Museen

Newsletter abonnieren

Erfahren Sie Neuigkeiten und spannende Hintergrundgeschichten zu unseren Ausstellungsprojekten und informieren Sie sich über unser Veranstaltungsprogramm.

Zur Newsletter-Anmeldung

zurück zum Seitenanfang