rem aktuell
24.11.2014

Start der Vortragsreihe zur Ägypten-Ausstellung

Apis
© rem, Foto: Carolin Breckle

Zur Ausstellung „Ägypten – Land der Unsterblichkeit“ gibt es ein abwechslungsreiches Begleitprogramm für Erwachsene, Kinder und Schulklassen. Eine hochkarätig besetzte Vortragsreihe vertieft verschiedene Aspekte der Ausstellung.

Den Anfang macht am Donnerstag, den 27. November um 19 Uhr Prof. Dr. Regine Schulz, Direktorin des Roemer- und Pelizaeus-Museums in Hildesheim. Das renommierte Museum besitzt eine der bedeutendsten altägyptischen Sammlungen Deutschlands. Es unterstützt das aktuelle Mannheimer Ausstellungsprojekt durch kostbare Leihgaben.

Wilhelm Pelizaeus - Geschäftsmann, Sammler und Mäzen

Seine außerordentlich reiche Sammlung verdankt das Hildesheimer Museum seinem Gründer Wilhelm Pelizaeus (1851-1930). Der Geschäftsmann, Sammler und Mäzen war viele Jahre in Ägypten tätig und finanzierte schließlich die Ausgrabungen auf dem Pyramidenplateau in Giza. Durch die damals übliche Fundteilung gelangten die Objekte nach Hildesheim. Die Referentin lässt in ihrem Vortrag das wechselvolle Leben von Wilhelm Pelizaeus und die Sammlungsgeschichte ihres Hauses Revue passieren.  

Der Vortrag findet im Anna-Reiß-Saal im Museum Weltkulturen D5 statt. Der Eintritt beträgt 3 Euro.

Begleitprogramm zur Ägypten-Ausstellung

zurück

 
Sie sind hier: rem > rem aktuell
Mannheim