Direkt zum Inhalt

Die Generalsanierung des Mannheimer Zeughauses

Erhebliche bauliche Mängel und unvertretbare Klimaschwankungen führten zu einer umfangreichen Generalsanierung und musealen Neueinrichtung, die pünktlich zum 400-jährigen Stadtjubiläum am 24. Januar 2007 abgeschlossen wurden.

Wichtige Akzente der Sanierung lagen auf der:

  • Rekonstruktion der historischen Dachform
  • Restaurierung der Stuckfelder im Mezzaningeschoss
  • Nutzung der rückseitigen Risalite als Treppenhäuser
  • Anbindung eines Glasfoyers.

Die Anbindung des Glasfoyers ermöglicht ein optimales, barrierefreies Erschließungskonzept und öffnet zudem das Gebäude zur Hofanlage hin, so dass das Zeughaus zusammen mit dem Hofgebäude, der Einfriedung und dem neu angelegten Garten als repräsentatives Gesamtensemble erlebbar wird.