Direkt zum Inhalt

Die Sammlungen des Museums Zeughaus

Griechische Vasen als Quelle für antike Alltagswelt

Griechische Vasen sind mit Bildern aus den Götter- und Heldensagen, von Festen und  Kulten, aber auch mit Szenen aus dem Alltagsleben geschmückt. Sie stellen daher eine aussagenreiche Quelle zur antiken Kulturgeschichte dar.

Die Fülle der mythologischen Darstellungen gibt zudem einen Eindruck davon, wie eng das Leben der Menschen in der Antike mit den Göttern verbunden war. Dies spiegelt sich auf den Vasenbildern wieder, wo Götter nicht nur gemeinsam mit Helden, sondern auch mit Sterblichen gezeigt werden.

Bereits ab dem 6. Jahrhundert v.Chr. erscheinen zunehmend auch Bilder aus dem Alltag, wie Trinkgelage (Symposien), Frauen in ihrer häuslichen Umgebung, Handwerker bei der Arbeit in ihren Werkstätten, Händler, sportliche Wettkämpfe, Krieger beim Aufbruch und im Kampf, Wagenfahrten, um nur einige Themen zu nennen.