rem aktuell
05.05.2015

Geburtstagskind löst 75.000. Ticket für Ägypten-Ausstellung

Dr. Susanne Wichert, Kulturbürgermeister Michael Grötsch und Dr. Gabriele Pieke begrüßen das Geburtstagskind Anite Meldt (Mitte)
© rem, Foto Carolin Breckle.

Über eine besondere Geburtstagsüberraschung freute sich heute Anite Meldt aus Leonberg. Sie wollte an ihrem Ehrentag gemeinsam mit ihrem Ehemann Wolfgang Dziuballe die aktuelle Ausstellung „Ägypten – Land der Unsterblichkeit“ besuchen. Hier wurde sie von Kulturbürgermeister Michael Grötsch, Direktorin Dr. Susanne Wichert und Kuratorin Dr. Gabriele Pieke bereits erwartet. Anite Meldt löste das 75.000. Ticket für die beliebte Ägypten-Ausstellung.

Seit einer Kreuzfahrt auf dem Nil vor einigen Jahren ist das Ehepaar von der altägyptischen Kultur fasziniert und war deswegen voller Vorfreude nach Mannheim gekommen. Mit einem solchen Empfang hatten die Ehrengäste aber natürlich nicht gerechnet. Neben einem bunten Blumenstrauß bekamen sie zwei Karten für die kommende Sonderausstellung „Die DUCKOMENTA. Weltgeschichte neu ENTdeckt“, die ab 13. September 2015 zu sehen sein wird. Außerdem ließ es sich rem-Direktorin Dr. Susanne Wichert nicht nehmen, Anite Meldt und Wolfgang Dziuballe persönlich durch die Ausstellung zu führen.

Heimat für altägyptische Kunst und Kultur

„Der anhaltende Besucherstrom bestätigt die große Anziehungskraft des Themas Ägypten, dem wir mit unserem neuen Sammlungsschwerpunkt zur altägyptischen Kunst und Kultur hier in Mannheim dauerhaft eine Heimat gegeben haben“ so Dr. Susanne Wichert. „Wir freuen uns, dass die aktuelle Ausstellung – sozusagen unser erster Gruß aus der neuen Sammlung – so gut ankommt.“

Nur noch wenige Tage entführt die Ausstellung „Ägypten – Land der Unsterblichkeit“ ins Reich der Pharaonen. Am 17. Mai 2015 schließen sich dann die Pforten zur jahrtausendealten Hochkultur am Nil.

 

zurück

 
Sie sind hier: rem > rem aktuell
Mannheim