13. Dezember

Eisenbahn zum Aufziehen

Die in Nürnberg ansässige Firma Bing bezeichnete sich selbst bis zum Ersten Weltkrieg als weltweit größten Spielzeughersteller. Sie produzierte neben Puppen vor allem Blechspielzeug wie die abgebildete Express-Lokomotive von 1914. Es handelt sich dabei um eine Eisenbahn mit Tender, einem Behälter, in dem Brennstoff- oder Wasservorräte transportiert werden. Das Uhrwerk in der Lokomotive wurde mit einem Schlüssel sorgfältig aufgezogen. Danach wurde die Lok auf die Gleise gestellt und es wurden Wagen angekoppelt. Um den Zug zum Laufen zu bringen, musste nun die Bremse gelöst werden und die Bahn setzte sich in Bewegung.

Reiselust um 1900

Die Express-Lokomotive ist in der Sonderausstellung Kinderträume. Spielen – Lernen – Leben um 1900 zu sehen. Um die Zeit war eine weitere Fortbewegungsart en vogue: die Schiffsreise. Diesem Thema widmet sich auch unser Blogbeitrag. Und wer von Zuhause auf eine kleine Weltreise gehen will: In unserem 360°-Rundgang: In 80 Bildern um die Welt könnt ihr erste touristische Reisefotografien betrachten.

Rätsel zum 14. Türchen

Was verbirgt sich hinter dem nächsten Türchen im Adventskalender? Wenn du Lust auf ein Rätselspiel hast, lies den Hinweis und überlege, was gemeint ist. Ob deine Antwort richtig ist, siehst du am folgenden Tag. Welchen Gegenstand suchen wir?

Klein und rund dient sie zur Zier. Natürlich kann sie aus einer Abwehrreaktion entstehen, künstlich ist sie viel häufiger zu sehen.