15. Dezember

Schach

Spiel von Kindern wie Königen

Großmeister im Schach – ein Titel, den schon Kinder erringen können. Der aktuell jüngste Titelträger war nur 12 Jahre alt. Das Strategiespiel fesselt Kinder, Jugendliche und Erwachsene gleichermaßen und ist immer wieder Thema in der Populärkultur, zuletzt in Form der Serie „Das Damengambit". Dabei sind Schachfiguren seit mehr als 1000 Jahren in Europa bekannt. Das abgebildete Spiel besteht aus 16 weißen und 16 rotvioletten Figuren aus Porzellan, die für Europäer:innen und Orientalen stehen, die gegeneinander antreten. Die phantasievolle Begegnung zweier Kulturen bei diesem Strategiespiel hat eine alte ikonographische Tradition: schon am Hofe Alfons des Weisen, König von Kastilien und León (1252 – 1282), wurden Schachdarstellungen so gestaltet.

Kurfürstlicher Hofbildhauer

Wie bei der Figur des Musketiers aus unserem 10. Türchen handelt es sich bei den Schachfiguren um Porzellan aus Frankenthal. Sie wurden in den 1760ern von Franz Conrad Linck hergestellt. Kurfürst Carl Theodor berief Linck 1762 an die Frankenthaler Porzellanmanufaktur und anschließend zu seinem Hofbildhauer. Möglicherweise traf Linck dort auf Nicolas de Pigage. Mehr über den Architekten des kunstbegeisterten Kurfürsten verraten wir in unserem Blogbeitrag.

Rätsel zum 16. Türchen

Was verbirgt sich hinter dem nächsten Türchen im Adventskalender? Wenn du Lust auf ein Rätselspiel hast, lies den Hinweis und überlege, was gemeint ist. Ob deine Antwort richtig ist, siehst du am folgenden Tag. Welches Gebäck ist gesucht?

Sie kann weich oder fest sein, flach oder in Kegelform, Protagonistin oder nachhaltiges Essgeschirr. In den Niederlanden gefüllt, klassisch pfälzisch mit Weihnachtsgewürz und seit Neuestem mit Blasen zu bekommen.