20. Dezember

Die Sternensinger

In der Weihnachtszeit ziehen Sternsingergruppen – meist Kinder – bis zum Fest der Erscheinung des Herrn am 6. Januar singend durch die Straßen und sammeln Geld für wohltätige Zwecke. Die Sternsinger verkleiden sich als „Heilige drei Könige“ oder „Weise aus dem Morgenland“, die – nach einer Legendenbildung - durch den Stern von Bethlehem zu Geburtsstätte von Jesus geführt wurden. Diese Sterndeuter wurden erstmals im 6. Jahrhundert in der Westkirche mit den Namen Caspar, Melchior und Balthasar erwähnt, die dem Christuskind Gold, Myrrhe und Weihrauch als Geschenk an die Krippe brachten. Die „Drei Könige“ wurden wie Heilige verehrt und symbolisieren zugleich die drei damals bekannten Kontinente: Afrika, Asien und Europa.

Fotografierte Traditionen

Das Foto ist genau vor Robert Häussers Haus in Mannheim-Käfertal entstanden. Der Fotograf hat mit seiner Kamera verschiedene Bräuche und Traditionen festgehalten, so auch die „Eindrücke zur Fastnachtszeit“, über die wir euch mehr in unserem Blogbeitrag erzählen. 

Rätsel zum 21. Türchen

Was verbirgt sich hinter dem nächsten Türchen im Adventskalender? Wenn du Lust auf ein Rätselspiel hast, lies den Hinweis und überlege, was gemeint ist. Ob deine Antwort richtig ist, siehst du am folgenden Tag. Welches Insekt ist gesucht?

Von mir gibt es viele - fast 3000 Arten. Flüssiges schmeckt mir am besten und ich ernähre mich viel von der Liebe - zumindest von ihrem Symbol. Schön anzusehen bin ich auch, aber wirklich einzigartig ist mein Flug.