Direkt zum Inhalt

Abschied vom Königreich Margiana

Sensationelle Zeugnisse einer nahezu unbekannten Hochkultur nur noch bis 16. Juni zu bewundern

Nur noch wenige Tage entführen die Reiss-Engelhorn-Museen ins geheimnisvolle Königreich Margiana. Lassen Sie sich noch bis 16. Juni 2019  von sensationellen archäologischen Funden und den Bilder der renommierten Fotografin Herlinde Koelbl verzaubern. Danach treten die kostbaren Exponate ihre Heimreise nach Turkmenistan an.

Zeitgleich zu den großen Zivilisationen in Mesopotamien und dem Alten Ägypten erlebte das Reich im heutigen Turkmenistan eine außergewöhnliche Blütezeit. Vor mehr als 4.000 Jahren entstanden gewaltige Städte mit prachtvollen Palästen und Grabanlagen. Die Handwerks- und Goldschmiedekunst glänzte durch hohes technisches Können. Weitverzweigte Handelsnetze erlaubten rege Kontakte in die Ferne und dienten als Vorläufer der späteren Seidenstraße.

Letzte Führung

Am Mittwoch, den 12. Juni 2019 gibt es um 14:30 Uhr im Rahmen der Reihe „Kulturschmaus am Nachmittag“ eine letzte Führung. Um Anmeldung unter 0621-293.3150 wird gebeten.

Mehr über die Ausstellung "Margiana"

zurück zum Seitenanfang