Direkt zum Inhalt

Die Normannen

Wissenschaftliche Tagung vom 15.-17. Oktober stimmt auf Sonderausstellung ein – nehmen Sie online via Zoom teil

Miniatur mit Darstellung von Wikingern im Stil normannischer Krieger in der Vita des Hl. Aubin von Angers, Pergament, um 1100. © Bibliothèque nationale de France, Paris

Die Normannen nehmen Kurs auf Mannheim. Ab Herbst 2022 ist die große Sonderausstellung Die Normannen im Museum Zeughaus zu sehen.

Zur Vorbereitung findet vom 15. bis 17. Oktober 2020 eine wissenschaftliche Tagung in Mannheim statt. Renommierte Experten aus Deutschland, England, Frankreich, Italien, Russland und der Türkei widmen sich anhand der Normannen der Vernetzung im europäischen Mittelalter. Ziel der Tagung "Norman Connections" ist es, das Spannungsverhältnis zwischen pyhsischer Mobilität, kultureller Verflechtung und sozialer Integration neu zu beleuchten.

Moderner Mythos vs. Fakten

Am 15. Oktober widmet sich beispielsweise ein Abendvortrag um 18 Uhr dem Thema "Von Wikingern zu Normannen". Prof. Rudolf Simek von der Universität Bonn entlarvt darin u.a. den modernen Mythos, der die mittelalterlichen Fakten geradezu überwuchert hat.

Melden Sie sich an

Wir laden Sie ein, mit den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern auf Zeitreise zu gehen. Sie bekommen einen spannenden Einblick in die aktuelle Forschung.

Da im Tagungssaal nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen zur Verfügung steht, können Sie sich ganz einfach online via Zoom zuschalten. Die Teilnahme ist kostenfrei. Melden Sie sich bitte bis 12. Oktober an unter giulia.worf@​mannheim.de.

Tagungsprogramm und weitere Infos

zurück zum Seitenanfang