Direkt zum Inhalt

Genuss für Fotografie-Liebhaber

Zwei neue Foto-Ausstellungen locken mit abwechslungsreichem Begleitprogramm und attraktivem Kombiticket

Die Bilder von Gaston Paris im legendären Magazin "VU" entführen ins schillernde Paris der 1930er Jahre. © rem, Foto: Maria Schumann

Sie waren Meister ihres Fachs - der Fotoreporter Gaston Paris (1903-1964) und Gerhard Vormwald (1948-2016), der die Welt mit seinen Aufnahmen visuell aus den Angeln gehoben hat.

Dem facettenreichen Werk dieser beiden bedeutenden Fotografen widmen sich zwei neue Ausstellungen im Museum Zeughaus C5. Reisen Sie mit Gaston Paris in die französische Hauptstadt der 1930er Jahre und lernen Sie den ungewöhnlichen Künstler Gerhard Vormwald jenseits seiner erfolgreichen Werbeaufnahmen kennen.

Attraktives Kombiticket

Nutzen Sie das Kombiticket und zahlen Sie für beide Ausstellungen zusammen nur 10 Euro. Das Angebot gilt für Vollzahler und ist nicht mit weiteren Rabattaktionen kombinierbar.

Abwechslungsreiches Begleitprogramm

Zu den beiden Foto-Ausstellungen gibt es ein abwechslungsreiches Begleitprogramm. Erfahren Sie, welche Rolle Paris für die Fotografie und besonders für die Arbeiten der beiden Fotografen gespielt hat. Nehmen Sie einzelne Aspekte ihres Schaffens genauer unter die Lupe oder lauschen Sie Freunden und ehemaligen Mitarbeitern, die von Vormwalds Studios in Mannheim und Paris berichten.

Begleitprogramm im Überblick

Außerdem stehen regelmäßig Führungen durch die Foto-Ausstellungen auf dem Programm. Auch die Kuratoren gewähren immer wieder exklusive Einblicke in ihre Arbeit.

Zu den Führungen

Schwerpunkt Fotografie

Der Bereich Fotografie ist ein wichtiger Schwerpunkt der Reiss-Engelhorn-Museen. Mit dem Forum Internationale Photographie und ZEPHYR – Raum für Fotografie befinden sich gleich zwei renommierte Ausstellungsforen zu diesem Thema unter dem Dach der rem. Wechselnde Ausstellungen beleuchten spannende Aspekte von der Pionierzeit des Mediums bis hin zu zeitgenössischen Positionen.

zurück zum Seitenanfang