Direkt zum Inhalt

Kultur und Tourismus gehen Hand in Hand

Gemeinsam mit sieben Partnern aus der Kulturregion Rhein-Neckar präsentiern sich die Reiss-Engelhorn-Museen auf der diesjährigen Reisemesse CMT in Stuttgart.

Auf der CMT 2020 präsentieren sich acht Vertreter aus der Kulturregion Rhein-Neckar, Wilhlem-Hack-Museum, Historisches Museum Speyer, Nationaltheater Mannheim, GDKE, rem, Kulturstadt Schwetzingen, Technoseum, Nibelungen-Festspiele Worms, Koordination: Kulturbüro der MRN© Wilhelm Hack Museum, Baur

Zwei neue Partner verstärken die Messepräsenz

Nach der erfolgreichen Premiere 2019 wird die Kulturregion Rhein-Neckar auch 2020 wieder auf der Stuttgarter Reisemesse CMT vom 11. bis 19. Januar 2020 vertreten sein. In Halle 6, Stand E23 präsentiert sich das bereits „eingespielte Team“ der sechs Kulturinstitutionen aus dem vergangenen Jahr, der Generaldirektion Kulturelles Erbe Rheinland-Pfalz, dem Historischen Museum der Pfalz (Speyer), den Nibelungen-Festspielen (Worms), den Reiss-Engelhorn-Museen, dem Technoseum (beide Mannheim) und dem Wilhelm-Hack-Museum (Ludwigshafen), gemeinsam mit den zwei neuen Partnern, dem Nationaltheater Mannheim sowie dem Kulturbüro Schwetzingen.

 Kluges Kultur- und Tourismusmarketing präsentiert attraktives Kulturprogramm 2020

„Mit dem Gemeinschaftsauftritt der Kulturregion Rhein-Neckar auf der CMT ist der von den regionalen Akteuren gewünschte Zirkelschluss von Kultur zu Tourismus vollzogen“, so Dr. Barbara Gilsdorf (Kulturreferentin und Leitung Tourismus, Schwetzingen). Die gemeinsame Präsenz auf der weltweit größten Publikumsmesse für Tourismus und Freizeit stärkt die Kulturregion und ermöglicht eine touristische Positionierung der Partner: die Museums-, Theater- und Festivalpartner sehen ihren Zusammenschluss und die Teilnahme an der CMT als kluges Kultur- und Tourismusmarketing. Das verbindende Element in Stuttgart sind die vielfältigen kulturellen Events, Ausstellungen und Veranstaltungen, die nationale wie internationale Strahlkraft besitzen und jedes Jahr zahlreiche Besucher in die Region locken.

 „Hier können Sie was erleben!“, verspricht dann auch der bundesländerübergreifende Messeauftritt 2020: Kunst, Theater, Tanz und Technik – die Partner bringen große Kulturvielfalt und hochkarätige Programme mit nach Stuttgart, um sich den Messebesuchern als attraktives Reiseziel mit facettenreichem und hochwertigem Angebot zu präsentieren.

Reiss-Engelhorn-Museen begeistern mit „Ägypten“ und „Eiszeit-Safari“

Städte- und Kulturreisende dürfen sich im Ausstellungsjahr 2020 auf glänzende Kulturerlebnisse in den Mannheimer Reiss-Engelhorn-Museen freuen: Noch bis April zeigt die Sonderausstellung Javagold – Pracht und Schönheit Indonesiens seltene Kostbarkeiten aus dem buddhistisch-hinduistischen Kulturkreis. Ab Mai präsentiert SC Exhibitions seine Erfolgsausstellung Tutanchamun – Sein Grab und die Schätze in Zusammenarbeit mit den Reiss-Engelhorn-Museen endlich auch in der Metropolregion Rhein-Neckar. Ein schöner Anlass, auch die Mannheimer Ägypten-Sammlung mit Originalfunden aus vier Jahrtausenden zu erkunden, oder die künstlerische Auseinandersetzung mit dem Alten Ägypten in den Fotografien Marc Erwin Babejs zu entdecken.

Die Eiszeit-Safari bietet ab Herbst 2020 Ausstellungsspaß für die ganze Familie: aufwendige Tierrekonstruktionen und neueste Forschungsergebnisse versprechen eine aufregende Begegnung mit der Lebenswelt unserer Vorfahren vor 30.000 Jahren. Dabei dürfen Höhlenlöwen, Mammuts und Riesenhirsche natürlich nicht fehlen. „Gemeinsam mit den Partnern der Kulturregion Rhein-Neckar schaffen wir auch dieses Jahr wieder attraktive Anlässe, Mannheim und die Region als touristisches Reiseziel zu erkunden“, freut sich rem-Generaldirektor Prof. Dr. Alfried Wieczorek.

www.kultur-rhein-neckar.de

zurück zum Seitenanfang