Aktuelles

Neue Direktorin für Stiftungsmuseen

Eva-Maria Günther verstärkt Direktoren-Team der Reiss-Engelhorn-Museen

Eva-Maria Günther trägt eine weiße Bluse, mit dem rechten Ellbogen stützt sie sich auf ein Geländer auf

Eva-Maria Günther © rem, Foto: Maria Schumann

Eva-Maria Günther ist seit 15. Mai neue Direktorin und Geschäftsführerin der rem gGmbH Stiftungsmuseen. Die erfahrene Museums- und Ausstellungsexpertin zeichnet in Zukunft für die beiden Ausstellungshäuser Museum Bassermannhaus und Museum Peter & Traudl Engelhornhaus mitverantwortlich. Günther tritt die Nachfolge von Dr. Susanne Hammer an, die aus persönlichen Gründen ihre Tätigkeiten in diesem Bereich aufgegeben hat.

„Diese Neubesetzung ist für uns ein wichtiger Baustein in der Fortsetzung einer qualitätsvollen Museumsarbeit“, betont Generaldirektor Prof. Dr. Wilfried Rosendahl. „Eva-Maria Günther ist seit vielen Jahren eine wichtige Stütze unseres Museumskomplexes und mit den Abläufen bestens vertraut. Sie ist engagiert und zeichnet sich sowohl durch fundierte Fachkenntnisse als auch großes Organisationstalent aus.“

Erfahrene Museums- und Ausstellungsexpertin

Eva-Maria Günther wurde 1968 in Edenkoben geboren. Sie studierte Europäische Kunstgeschichte, Klassische Archäologie und Christliche Archäologie an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg sowie der Ludwig-Maximilians-Universität München. Nach dem Studium sammelte sie zahlreiche Erfahrungen als Ausstellungskuratorin sowie in der Kunstvermittlung und dem Verlagswesen. Seit 2005 ist sie in unterschiedlichen Positionen an den Reiss-Engelhorn-Museen tätig. Seit 2015 leitet sie die Abteilung Ausstellungsmanagement und hat mit ihrem Team zahlreiche Präsentationen mit hochkarätigen Leihgaben betreut. 2021 übernahm Günther darüber hinaus die Leitung der neu eingerichteten Forschungsstelle Glas. Das Thema Glaskunst gehört zu den weitgefächerten Spezialgebieten der Kunsthistorikerin. Sie ist bestens vernetzt und Vorstandsmitglied der internationalen Fachgruppe für Glas des Museumsverbands ICOM.

Die Expertin beweist regelmäßig mit von ihr kuratierten Ausstellungen, wie facettenreich und faszinierend Glaskunst ist. Das Thema ist im Museum Peter & Traudl Engelhornhaus, das Anfang 2023 eröffnet wurde, fest verankert. Zuletzt war hier die Schau Herzklopfen – Zeitgenössische Glaskunst aus der Sammlung Peter und Traudl Engelhorn zu sehen.

 

Dreigeteiltes Motiv: links oben zwei männer im Gespräch und mit Mikrofonen, der eine hält einen Plüschhasen; links unten: Schriftzug "Schätze schätzen"; rechts: Schachtel mit historischer Modelleisenbahn

Aktuelles

Lieblinge aus Kindertagen

Bestaunen Sie in unserem neuen Film „Schätze schätzen“ historisches Spielzeug

Gruppenbild im Freien vor Hauswand mit Vertretern der Botschaft von Togo, der Reiss-Engelhorn-Museen und der Stadt Mannheim

Aktuelles

Besuch aus Togo

Delegation der togolesischen Botschaft zu Gast in den Reiss-Engelhorn-Museen