Direkt zum Inhalt

Renaissance des Analogen in der digitalen Welt

Begleitprogramm zur Foto-Schau "KOSMOS": Weltbekannter Verleger Gerhard Steidl kommt am 12. November nach Mannheim

Gerhard Steidl © Markus Jans

Antanas Sutkus (*1939) ist eine Ausnahmegestalt der Fotografie. Mit der Sonderausstellung KOSMOS widmet ihm die Galerie ZEPHYR erstmals in Deutschland eine umfassende Retrospektive. Zur Schau gibt es ein abwechslungsreiches Begleitprogramm. Im November stehen gleich mehrere spannende Vorträge und Führungen an.

Leidenschaft für Papier

Am Dienstag, 12. November 2019 ist der weltbekannte Verleger Gerhard Steidl zu Gast und gibt einen Einblick in seine Werkstatt. Er widmet sich um 19 Uhr der Renaissance des Analogen in der digitalen Welt.

Gerhard Steidl gründete 1968, mit 18 Jahren, seinen eigenen Verlag und arbeitete als Drucker und Buchgestalter u.a. für Joseph Beuys, A.R. Penck, Klaus Staeck, Günter Grass. Auch der Katalog zur Schau "KOSMOS" ist in seinem Verlag erschienen.

Von Beginn an war es sein Prinzip, die Künstler nach Göttingen einzuladen und mit ihnen gemeinsam die Bücher zu entwickeln. Vom ersten Layout bis zum Druck findet bei Steidl alles unter einem Dach statt. Inzwischen veröffentlicht der Verlag das größte Buchprogramm zeitgenössischer Fotografie weltweit und ein ambitioniertes Literaturprogramm.

Gerhard Steidl konzipiert und kuratiert internationale Ausstellungen, u.a. für Karl Lagerfeld und Robert Frank. Ob Mode, Kunst oder Literatur – Steidl geht es darum, die Ideen von Künstlern und Autoren umzusetzen – mit dem Anspruch, Buchkunst zu schaffen. Über seine Philosophie, seine Leidenschaft für Papier und warum er überzeugt ist, dass das Analoge eine Renaissance erlebt, berichtet er in seinem Vortrag. 

Weitere Informationen zum Begleitprogramm

zurück zum Seitenanfang