Direkt zum Inhalt

Sakrale Kostbarkeiten - jetzt auch online

Gehen Sie mit der Kuratorin auf eine digitale Entdeckungstour durch die Ausstellung „Glaubensschätze“

Kuratorin Dr. Irmgard Siede beim Video-Dreh in der Ausstellung "Glaubensschätze" © rem gGmbH, Foto: Tobias Mittag

Die Reiss-Engelhorn-Museen bauen ihre digitalen Angebote weiter aus. Pünktlich zu Fronleichnam widmen wir der Ausstellung Glaubensschätze einen eigenen Bereich auf unserer Website.

Hier stehen sakrale Kostbarkeiten von der Romanik bis zum Barock im Mittelpunkt. Neben vertiefenden Texten und einer Bildergalerie erwarten die Online-Gäste Filme mit Kuratorin Dr. Irmgard Siede. Diese stellt besondere Exponate vor – vom eindrucksvollen Rother Altar über verschiedene Madonnenfiguren bis hin zur funkelnden Sonnenmonstranz.

Blick hinter die Kulissen

Eine Kanone namens Barbara? Im rem-Blog verrät die Kunsthistorikerin, wie überraschend vielfältig Heilige eingesetzt werden und an welchen Attributen man sie erkennen kann. Einen Blick hinter die Kulissen gewährt schließlich Restauratorin Gisela Gulbins. Sie präsentiert ein besonderes Schmuckstück der Ausstellung – einen Hausaltar aus dem Barock, der vor einigen Jahren im Depot wiederentdeckt wurde und jetzt frisch restauriert in altem Glanz erstrahlt. Sie werden sehen: Der Goldschmied hat an erlesenen Materialien wie Silber, Schildpatt oder Elfenbein nicht gespart.

Zum digitalen Angebote: „Glaubensschätze“

Weitere digitale Angebote für Kinder und Erwachsene

Wir bieten zahlreiche digitale Angebote, die den Besuch der Ausstellungen bereichern und ergänzen sollen - und die Palette wächst stetig an. So wurden die beliebten Kuratoren-Führungen, die aktuell wegen der Corona-Beschränkungen nicht vor Ort stattfinden können, kurzerhand ins Netz verlegt. Auch für Kinder gibt es einen eignen Online-Bereich mit Videos, Entdeckerheften und Bastelideen. 

Zum Überblick unserer digitalen Angebote

zurück zum Seitenanfang