Direkt zum Inhalt

Tutanchamun trifft Howard Carter

Fördererkreis lädt am 18. Oktober zu einer exklusiven Lesung ein

Blick in die Ausstellung "Tutanchamun: Sein Grab und die Schätze" © Rainer Kurzeder

Aktuell ist SC Exhibitions mit der Ausstellung "Tutanchamun: Sein Grab und die Schätze" zu Gast im Museum Zeughaus. Die Schau hält den Moment der Entdeckung des prunkvollen Pharaonengrabs durch den Ausgräber Howard Carter fest. Der Fördererkreis für die Reiss-Engelhorn-Museen greift das Thema mit einer exklusiven Lesung auf.

Es ist ein indirekter Dialog zwischen Tutanchamun und Howard Carter über die Zeiten und ihre eigenen Lebensläufe. Der Text ist angelehnt an die historischen Ereignisse und das, was vom Leben der beiden bekannt ist. Als Lesende konnten der renommierte Opernsänger Uwe Eikötter und der namhafte Schauspieler Samuel Koch gewonnen werden – beide auch bekannt aus dem Nationaltheater.

Autorin des Dialogs ist die Archäologin Alexandra Bauer. Sie führt ins Thema ein. Wenn die Corona-Situation es zulässt, rundet ein Umtrunk den Abend ab.

Die Lesung findet am 18. Oktober um 19 Uhr im Anna-Reiß-Saal im Museum Weltkulturen statt. Für Mitglieder des Fördererkreises ist der Eintritt frei. Alle anderen zahlen 15 Euro. Eine vorherige Anmeldung ist erforderlich unter henrike.stecker@​mannheim.de (Anmeldeschluss: 8. Oktober).

Allgemeine Sicherheits- und Hygienemaßnahmen

Alle wichtigen Informationen zu den coronabedingten Sicherheits- und Hygienemaßnahmen in den Reiss-Engelhorn-Museen finden Sie hier

zurück zum Seitenanfang