Direkt zum Inhalt

Vorboten der Javagold-Schau

Innovative 3D-Preview im Modehaus engelhorn macht Lust auf neue Sonderausstellung in den Reiss-Engelhorn-Museen

Von links nach rechts: Dr. Sarah Nelly Friedland, Projektkoordinatorin "Javagold", Sven Wiegand, kaufm. Geschäftsführer Curt-Engelhorn-Zentrum Archäometrie, Andreas Hilgenstock, geschäftsführender Gesellschafter der engelhorn KGaA, Nathalie Eichhorn, Event Coordinator engelhorn, Prof. Dr. Wilfried Rosendahl, Direktor Reiss-Engelhorn-Museen. © rem, Maria Schumann

Bald ist es soweit: Am 15. September 2019 öffnet die Sonderausstellung Javagold ihre Tore. Das Museum Zeughaus wird zur Schatzkammer und präsentiert einzigartige Goldobjekte aus der indonesischen Inselwelt. Um die Vorfreude zu steigern, zeigt das Mannheimer Modehaus engelhorn ab sofort eine exklusive Preview.
 
Kunden, die das 4. Obergeschoss bei engelhorn Mode im Quadrat auf den Planken betreten, bietet sich ein besonderes goldenes Seherlebnis. Ausgewählte Objekte aus der Javagold-Schau werden auf 3D-Bildschirmen der Firma United Screens aus Hamburg gezeigt. Dank einer innovativen Technik entfaltet sich der 3D-Effekt ganz ohne Spezialbrille oder andere Hilfsmittel. So können die Besucher die häufig filigranen und doch detailreichen Goldobjekte der Ausstellung originalgetreu, aber stark vergrößert, bestaunen. Auf diese Weise entfaltet jede noch so feine Verzierung ihre besondere Schönheit.
 
Für die Präsentation wurden die Goldobjekte mit modernsten Methoden gescannt. "Der Aufwand hat sich gelohnt", ist sich rem-Direktor Prof. Wilfried Rosendahl sicher. "Die zarten Objekte scheinen zum Greifen nah. Beeindruckend, zu welchen Meisterleitungen die Goldschmiede auf Java bereits im 7. bis 15. Jahrhundert fähig waren."   
 
Das funkelnde Javagold ist bei engelhorn Mode im Quadrat noch bis 22. September 2019 zu bestaunen. Seit vielen Jahren verbindet engelhorn und die Reiss-Engelhorn-Museen eine enge Zusammenarbeit. Deswegen war es für Andreas Hilgenstock, geschäftsführenden Gesellschafter der engelhorn KGaA, auch selbstverständlich das Ausstellungsthema in den eigenen Räumen aufzugreifen. "Wir freuen uns, die renommierte Javagold-Ausstellung der Reiss-Engelhorn-Museen mit der Installation der neuen 3D-Technik unterstützen zu können". 

www.javagold.de

zurück zum Seitenanfang