Direkt zum Inhalt

In 80 Bildern um die Welt

Reisefotografien aus dem 19. und 20. Jahrhundert

Museum Zeughaus, Reiss-Engelhorn-Museen

Über die Ausstellung

Reisen Sie in 80 Bildern um die Welt. Reisefotografien aus dem 19. und 20. Jahrhundert entführen an Sehnsuchtsorte. Begleiten Sie die ersten Touristen ins sagenumwobene Reich der Pharaonen, ins Heilige Land, zum Golf von Neapel oder zum Fuji nach Japan. Die Aufnahmen der Fotopioniere wecken Fernweh. Sie bestechen durch ihre Brillanz und sind teils kunstvoll handkoloriert.

Diesen frühen Aufnahmen stehen in der Ausstellung die Werke bedeutender Fotografen des 20. Jahrhunderts gegenüber. In ihrem jeweils ganz eigenen Stil hielten sie Menschen und exotische Orte in Schwarz-Weiß oder Farbe fest. Bildikonen der legendären STERN-Fotografen sind ebenso vertreten wie u.a. eindrucksvolle Arbeiten von Henri Cartier-Bresson, Fritz Henle, Jürgen Heinemann, Helmut Gernsheim und Robert Häusser.

Die Bilder stammen aus den reichen Sammlungen des Forums Internationale Photographie. Viele dieser fotografischen Schätze sind erstmals zu sehen.

Bildergalerie

Abu Simbel

Gehen Sie auf eine fotografische Weltreise und entdecken Sie Sehnsuchtsorte.

Bildergalerie

rem-Blog

Im rem-Blog erzählen unsere WissenschaftlerInnen spannende Hintergrundgeschichten zu ihren Sammlungen.

Die Beiträge der Ausstellungskuratoren Prof. Dr. Claude W. Sui und Stephanie Herrmann finden Sie in der Kategorie Fotografie

Forum Internationale Photographie

Das Forum Internationale Photographie wurde im Jahr 2002 eingerichtet und beherbergt das Robert-Häusser-Archiv, die zeitgenössische Gernsheim-Sammlung sowie die historischen Fotografie-Sammlungen der Reiss-Engelhorn-Museen. Erfahren Sie mehr

zurück zum Seitenanfang