Die Baukultur im frühnormannischen Süditalien

19.01.2023 | 19:00 Uhr | Vortrag

Plakatmotiv "Die Normannen"

Vortrag mit Prof. Dr. Kai Kappel und Dr. Margherita Tabanelli, Berlin

Ort: Museum Weltkulturen D5, Anna-Reiß-Saal

Eintritt: 3 Euro 

Von den ersten wissenschaftlichen Studien im 19. Jahrhundert bis hin zur „Monreale-Kollektion“ des Modelabels Dolce & Gabbana wurde die normannische Kunst in Süditalien überwiegend mit der Zeit nach der Krönung von Roger II. (1130) gleichgesetzt. Doch bereits im ersten Jahrhundert ihrer Herrschaft im multiethnischen und religös diversen Süditalien standen die Normannen vor der Aufgabe, das kulturell Eigene sichtbar zu manifestieren, zugleich aber Zeichen der Verständigung mit den dortigen Aufnahmegesellschaften zu setzen. Die Architektur spielte dabei funktional wie medial eine wichtige Rolle. Der Vortrag geht der Frage nach, inwiefern die formale Gestaltung, der Materialreichtum und die liturgische Disposition vieler damaliger Neubauten als entsprechende gebaute Gestiken interpretiert werden können.

Eine Veranstaltung im Rahmen der Sonderausstellung „Die Normannen“, präsentiert von 18.9.2022 – 26.2.2023 im Museum Zeughaus der Reiss-Engelhorn-Museen. www.normannen-ausstellung.de 

Allgemeine Sicherheits- und Hygienemaßnahmen

Alle wichtigen Informationen zu den coronabedingten Sicherheits- und Hygienemaßnahmen in den Reiss-Engelhorn-Museen finden Sie hier