Starke Frauen aus den Kulturen der Welt

08.03.2024 | 18:00 Uhr | Vortrag

Schwarz-Weiß-Bild der Sängerin Maria Callas. Sie trägt eine schwarze Jacke und einen Hut mit heller Rose und Netz
Maria Callas, Stuttgart 1959 © Archiv Robert Lebeck

Ort: Museum Zeughaus C5, Florian-Waldeck-Saal

Eintritt frei

Thema

Verschiedene Kurzporträts starker Frauen, die Herausragendes geleistet haben und als Inspiration und Vorbild dienen. Präsentiert werden Frauen aus den unterschiedlichsten Bereichen. Die Reise führt rund um den Globus und durch die Jahrhunderte.

Lernen Sie folgende Frauen kennen:

  • Deb Haaland (*1960), die erste indigene Innenministerin der USA – vorgestellt von Corinna Erckenbrecht, Völkerkundlerin und Leiterin der Abteilung Weltkulturen an den rem
  • Die mesopotamische Göttin Ištar – vorgestellt von Kristina Sieckmeyer, Kuratorin der Uruk-Warka-Sammlung der Universität Heidelberg
  • Die Glaskünstlerin Ida Paulin (1880 – 1955) – vorgestellt von Eva-Maria Günther, Direktorin Stiftungsmuseen der rem und Glas-Kuratorin
  • Die Naturforscherin Marie von Chauvin (1848 – 1921) – vorgestellt von Kira Kessler, Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Institut für Sozialpädagogik der Universität Siegen
  • Die Mannheimer Malerin Anna Peters (1843 – 1926) – vorgestellt von Andreas Krock, Wissenschaftlicher Sammlungsleiter für Gemälde, Graphik und Skulptur an den rem
  • Die Sängerin Maria Callas (1923 – 1977) – vorgestellt von Claude W. Sui, Leiter der Abteilung Kunst- und Kulturgeschichte an den rem sowie Leiter des Forums Internationale Photographie

Eine Veranstaltung anlässlich des Internationalen Frauentags