Direkt zum Inhalt

Dienstag, 18. Dezember 2018 | 19:00 Uhr

Zum 100. Todestag der Autorin Rosalie Braun-Artaria (1840 - 1918)

Vortrag mit Liselotte Homering

Ort: literaturforum Schillerhaus B5,7

Eintritt: 7 Euro, ermäßigt 5 Euro

Anmeldung unter Tel 0621 - 293 31 50

Die in Mannheim geborene Journalistin und Schriftstellerin Rosalie Braun-Artaria ist die Tochter von Stephan Artaria, der hier das bedeutende Kunsthaus Artaria und Fontaine führte. Ihr Großvater mütterlicherseits, Franz Rüttger, wirkte 1820 als Verteidiger Carl Ludwig Sands, der ein Jahr zuvor in Mannheim den Schriftsteller und Politiker August von Kotzebue ermordet hatte. Braun-Artaria verlegte ihren Wirkungskreis zunächst nach Tübingen, später nach München, wo sie bald Zutritt zu den Münchner Gesellschaftskreisen erhielt. Sie pflegte Freundschaften zu bedeutenden Literaten, Wissenschaftlern, Musikern und Malern und war seit 1886 Mitarbeiterin der Familienzeitschrift „Die Gartenlaube“. Besonders berühmt wurde sie durch ihre auflagenreiche Autobiographie, in der sie das Münchner Leben in der 2. Hälfte des 19. Jahrhunderts aufschlussreich schilderte.