Direkt zum Inhalt

Dienstag, 26. März 2019 | 19:00 Uhr

„Der Todfeind aller Weimarischen Thätigkeit”

Goethe und Kotzebue

Vortrag von Dr. Julia Bohnengel

Ort: literaturforum Schillerhaus B5,7 (Achtung Änderung: Die Veranstaltung findet nicht wie zuvor angekündigt im Museum Zeughaus C5 / Florian-Waldeck-Saal statt!)

Eintritt: 7 Euro, ermäßigt 5 Euro

Anmeldung: unter 0621 - 293 31 50 oder buchungen.rem@?mannheim.de

Kaum ein anderer zeitgenössischer Schriftsteller dürfte für Goethe eine solch unmittelbare Herausforderung dargestellt haben wie der 1761 in Weimar geborene August von Kotzebue: Mit seinen rund 230 erhaltenen Schauspielen, Rührstücken und Komödien war Kotzebue nicht nur der erfolgreichste Dramenautor seiner Zeit, er stritt auch vehement für eine der Weimarer Klassik diametral entgegen-gesetzte Kulturpolitik. Der Vortrag beleuchtet das ambivalente Verhältnis Goethes zu dem jüngeren Kollegen, dem er zwar „ausgezeichnetes Talent“, aber auch eine „gewisse Nullität“ attestierte.

Goethe-Gesellschaft Mannheim Rhein-Neckar e.V. in Kooperation mit den rem