Direkt zum Inhalt

Samstag, 28. September 2019 | 20:00 Uhr

Uraufführungen der Preisträgerwerke

mit Marie-Luise und Christoph Dingler, Violine

Ort: Museum Weltkulturen D5, Anna-Reiß-Saal

Eintritt: 20,- Euro, ermäßigt 14,- Euro

Frischen Wind in die Kammermusikszene bringen und die Klassik neu beleben – das war das Ziel von Marie-Luise & Christoph Dingler (The Twiolins ), als sie den Progressive Classical Music Award ins Leben riefen. Der Wettbewerb wird alle drei bis vier Jahre durchgeführt, um das Repertoire für die Besetzung zwei Violinen zu erweitern. In den Jahren 2009, 2012 und 2015 erfreute er sich mit über 550 teilnehmenden Komponisten aus 50 Ländern einer großen Resonanz. Zum Jubiläumsjahr konnte eine prominente Jury zusammengestellt werden: Julian Rachlin, der aktuelle Star der Geigenszene, wird die Kompositionen sichten, zusammen mit Aleksey Igudesman, ebenfalls Stargeiger, bekannt aus der humoristischen Formation “Igudesman & Joo” und Komponist vieler Duowerke. Außerdem wird der 1. Preisträger des vergangenen PCM-Awards, Benedikt Brydern, ebenfalls in der Jury mitwirken. Zusammen mit den Twiolins bestimmen sie aus allen Einsendungen sechs Werke, die beim Finale am 28. September 2019 in Mannheim, vor großem Publikum uraufgeführt werden. Anschließend stimmt das Publikum über die Preisvergabe ab.

The Twiolins in Kooperation mit den rem.