Direkt zum Inhalt

Dienstag, 29. Oktober 2019 | 14:30 Uhr

Tanz auf dem Vulkan

Ausstellungsimpression
Kurator Andreas Krock führt durch die Ausstellung "Belle Époque" © rem, Foto: Maria Schumann

Kuratoren-Führung durch die Ausstellung "Belle Époque"

Treffpunkt: Museum Zeughaus C5, Kasse

Teilnahmegebühr: 5,50 Euro, ermäßigt 4,50 Euro  

Anmeldung unter 0621 - 293 31 50 oder buchungen.rem@​mannheim.de

Kunsthistoriker Andreas Krock entführt in ein atemberaubendes Kapitel der Mannheimer Stadtgeschichte. Die Schau Belle Époque fängt die Aufbruchsstimmung an der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert ein. Gemälde, Fotografien, Kunstgewerbe, Möbel, ein Benz-Mobil und Kostüme verbinden sich zum Kaleidoskop einer faszinierenden Epoche. Gilt das 18. Jahrhundert als Goldenes Zeitalter der kurpfälzischen Residenzstadt, wurde Mannheim in der „Belle Èpoque“ zur aufstrebenden Metropole. Die Zeit glich einem Tanz auf dem Vulkan, der mit dem 1. Weltkrieg jäh endete. Sie war geprägt von technischen Errungenschaften, voranschreitender Industrialisierung und sozialen Gegensätzen.

Mannheim wurde zur pulsierenden Großstadt, gefeierte Künstlerinnen wie Sarah Bernhardt, Eleonora Duse oder Isadora Duncan sorgten mit ihren Auftritten für Furore. Wasserturm, Rosengarten und Industriehafen wurden erbaut, die elektrische Straßenbahn nahm ihren Dienst auf und luxuriöse Warenhäuser versorgten das modebewusste Bürgertum. Das Frauenbild schwankte zwischen sittsamer Ehefrau, wie es die Maler Franz von Lenbach oder Otto Propheter einfingen, und der verruchten „Femme fatale“. Der Aufschwung hatte aber auch seine Schattenseiten. Neben exklusiven Villenvierteln wie der Oststadt entstanden im Jungbusch und auf dem Lindenhof dicht bevölkerte Arbeiterwohnquartiere.

Kulturschmaus am Nachmittag

Die Reihe „Kulturschmaus am Nachmittag" bietet älteren Kulturbegeisterten ein spannendes Programm aus Kunst, Wissenschaft und Geschichte. Interessierte sind herzlich willkommen. Jede Veranstaltung klingt gemütlich bei Kaffee und Kuchen aus.

Alle Termine der Reihe im Überblick