Direkt zum Inhalt

Freitag, 30. Oktober 2020 | 19:00 Uhr

Death Spells

Ort: zeitraumexit, Hafenstrasse 68, 68159 Mannheim

Eintritt: ab 3 Euro

Weitere Infos und Onlinetickets

Der Tod betrifft jeden Menschen. Nicht nur die allgegenwärtige mediale Selbstrepräsentation in den sozialen Medien verdeutlicht: Die Furcht vor dem Vergessenwerden und die Sehnsucht nach Unsterblichkeit ist keine Erfindung der Gegenwart. Bereits im alten Ägypten kommt sie zum Ausdruck. In der Performance Death Spells werden altägyptische Rituale und zeitgenössische soziale Medien hinterfragt, um sich diesem blinden Fleck der Gesellschaft in Form einer Kochshow zu nähern.

Für Death Spells entwickelten Mena El Shazly und ongoing project eine experimentelle Performance zum Thema Tod, die von populären TV-Koch- und Talkshows inspiriert ist. Als Gäste laden sie Expert*innen auf dem Gebiet des Todes ein, ins Gespräch zu kommen, während sie einen „Leichenschmaus“ zubereiten, der im Anschluss von Publikum und Performer*innen gemeinsam gegessen wird. Mit dabei ist Dr. Gabriele Pieke, die Sammlungsleiterin Altägypten an den rem. Internationale Gäste werden per Live-Stream zugeschaltet. Es spielen die Bands "Procession Towards the Unknown" (in Kairo) und "Hester" (in Mannheim).