Direkt zum Inhalt

Sonntag, 1. November 2020 | 11:15 Uhr

Fotografie als Reflektion und visuelle Erkenntnis

Blumenkasten auf Gehweg
aus der Bildserie „Erde Mannheims“ © Heike Penner

mit Heike Penner

Ort: Museum Weltkulturen D5, Anna-Reiß-Saal

Eintritt: 3 Euro

Diese Veranstaltung findet statt. Vorherige Anmeldung erforderlich bis spätestens Freitag, den 30.10.2020 um 15 Uhr! Anmeldung unter rem.buchungen@​mannheim.de oder Tel 0621 – 293 37 71. Bitte beachten Sie: Ihre Anmeldung kann montags bis freitags, jeweils bis 15 Uhr entgegengenommen werden. Dies gilt auch für Anmeldungen, die per Mail eingehen.

Über unsere Hygiene-Maßnahmen anlässlich der Corona-Pandemie informieren wir Sie hier

Heike Penner stellt ihre Arbeiten beim „Talk Fotografie“ vor. Die Absolventin der Freien Kunstakademie Mannheim geht den Dingen assoziativ-reflektierend auf den Grund. Wissenschaftliche Phänomene und japanische Haikus verschmelzen bei ihr durch die Technik der Cyanotypie zu neuen Bildwelten. In der Reihe „Erde Mannheims“ setzt sie sich beispielsweise fotografisch mit dem Verhältnis zwischen dem Menschen und der Natur in Mannheim auseinander und beleuchtet dabei extreme Kontraste. Die Moderation des Künstlergesprächs übernehmen Prof. Dr. Claude W. Sui und Stephanie Herrmann vom Forum Internationale Photographie.

Talk Fotografie

Künstlerinnen und Künstler präsentieren ihre Arbeiten zu unterschiedlichen fotografischen Positionen und treten mit dem Publikum in einen offenen und lebendigen Dialog. Der "Talk Fotografie" eröffnet Einblicke in die mannigfaltigen fotografischen Gestaltungsmöglichkeiten in fototechnische Verfahren von der Pionierzeit bis zur zeitgenössischen Fotografie.

Zum Programm 2020