Direkt zum Inhalt

Donnerstag, 16. September 2021 | 19:00 Uhr

Mach kei Fisimatente oder: Die Franzosen in Mannheim

Logo Mannheimer Altertumsverein

Vortrag mit Bettina Franke und Volker Keller

Ort: Museum Zeughaus C5, Florian-Waldeck-Saal

Eintritt frei

Anmeldung erforderlich per Mail an mav@​mannheim.de

Thema

Seit dem 17. Jahrhundert leben Franzosen in Mannheim. Als Glaubensflüchtlinge, als Eroberer, als Künstler und Wissenschaftler, als Industriearbeiter, als Kriegsgefangene und Zwangsarbeiter oder als
Touristen: Sie alle hinterließen Spuren in der Stadt und beeinflussten ihre geschichtliche Entwicklung. Die Nähe Frankreichs begünstigte die Offenheit der Mannheimer für neue politische und philosophische Ideen, die jenseits des Rheins die Menschen in Atem hielten. Die Schauspielerin Bettina Franke und der Lokalhistoriker Volker Keller laden zu einem anekdotisch gewürzten und mit Bildern veranschaulichten Streifzug durch die französisch inspirierte Stadtgeschichte ein.

In der Veranstaltungsreihe „Deutsch-Französische Geschichte(n)“

Eine Veranstaltung des Mannheimer Altertumsvereins www.mannheimer-altertumsverein.de

Allgemeine Sicherheits- und Hygienemaßnahmen

Alle wichtigen Informationen zu den coronabedingten Sicherheits- und Hygienemaßnahmen in den Reiss-Engelhorn-Museen finden Sie hier