Direkt zum Inhalt

Freitag, 15. Oktober 2021 | 20:00 Uhr

Streichquartette – Quatuor Diotima

Ort: Museum Weltkulturen D5, Anna-Reiß-Saal

Eintritt: 25 Euro, erm. 5 Euro

Das Streichquartett gehört seit jeher zur kammermusikalischen Königsdisziplin. Bis heute steht es für kompositorisches Können und ästhetisches Feingefühl. Nur vier Streicher – zwei Violinen, Viola und Cello – sind notwendig, um eine meisterhafte Klangwelt aufzubauen. Musikalische Meisterwerke allein reichen dafür aber nicht aus. Dazu gehört auch ein entsprechendes Ensemble, das diese Meisterwerke umsetzt. Zum ersten Mal zu Gast bei der Gesellschaft für Neue Musik ist in diesem Jahr das Quatuor Diotima.

Bereits der Name dieses international gefeierten Ensembles ist eine Würdigung der zeitgenössischen Musik in seiner Erinnerung an Luigi Nonos Streichquartett Fragment-Stille, an Diotima. Das Quartett hat bereits mit zahlreichen Komponisten zusammengearbeitet und bedeutende Interpretationen von deren Werken geschaffen. In Mannheim präsentiert das Quatuor Diotima gegenwärtige Streichquartette aus dem 21. Jahrhundert neben einem der bedeutendsten Werke für diese Gattung aus dem 20. Jahrhundert, Ainsi la nuit von Henri Dutilleux.

Eine Veranstaltung der Gesellschaft für Neue Musik Mannheim