Joseph Fratrel. (Ein unbekannter) Künstler am Mannheimer Hof

13.06.2024 | 19:00 Uhr | Vortrag

Logo Mannheimer Altertumsverein

Vortrag mit Prof. a.D. Wolfgang Kunz

Ort: Museum Zeughaus C5, Florian-Waldeck-Saal 

Eintritt frei. Ohne Anmeldung.

Thema

Mit 56 Jahren verstarb 1783 der französische Maler, Radierer und Kupferstecher Joseph Fratrel in Mannheim. Neben Egid Verhelst und Heinrich Sintzenich war er auf seinem Gebiet ein weiteres Talent des Mannheimer Hofes. Er sprach kaum Deutsch, doch wurde er von Zeitgenossen geschätzt und avancierte zum Hofmaler. Seine künstlerische Ausbildung in Frankreich war die solide Grundlage für seine 17 "Mannheimer Radierungen". Fratrel ist ein Beispiel für die kulturelle Vernetzung europäischer Höfe und für die erfolgreiche Migration europäischer Künstler. Mannheim ehrt ihn mit der "Fratelstraße".

Eine Veranstaltung des Mannheimer Altertumsvereins von 1859 www.mannheimer-altertumsverein.de in der Reihe "Deutsch-Französische Geschichte(n)"