Aktuelles

Positive Bilanz und Vorfreude auf genussreiches Ausstellungsjahr 2024

Lassen Sie mit uns das Jahr 2023 Revue passieren und erfahren Sie, auf welche neuen Ausstellungen Sie sich 2024 freuen dürfen

Plakatmotiv zur Ausstellung "Essen und Trinken": Orange-roter Hintergrund, oben links Schriftzug "Essen und Trinken", im Vordergrund sind verschiedene Symbole für Lebensmittel und Personen aus unterschiedlichen Zeiten aufgereiht

Ab 13. Oktober lädt die Sonderausstellung „Essen und Trinken“ zum Entdecken, Mitmachen und Weiterdenken ein.

Wir blicken mit insgesamt rund 224.000 Besuchen auf ein ereignis- und erfolgreiches Jahr 2023 zurück. Wir konnten mit einem vielfältigen Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm punkten: Das neue Stiftungsmuseum Peter & Traudl Engelhornhaus wurde eröffnet, das Finale der großen Normannen-Ausstellung sorgte für Besucherschlangen und die beiden beliebten Mitmach-Abenteuer „Unsichtbare Welten“ und „Rom lebt!“ für Andrang und Begeisterung bei Groß und Klein. Außerdem waren die rem mit der umfangreichen Präsentation „Mannheim: Eiszeit, Klima, Wandel“ auf der Bundesgartenschau 2023 vertreten und stellten spektakuläre Ergebnisse der hauseigenen Klimaforschung vor.

rem-Generaldirektor Prof. Dr. Wilfried Rosendahl freut sich über den regen Zustrom und die vielen begeisterten Reaktionen: „Die Reiss-Engelhorn-Museen sind ein lebendiges Museum für alle. Deswegen ist es besonders schön, dass immer mehr Familien und junge Besucherinnen und Besucher die rem-Welten für sich entdecken. Auch neue Inklusionsangebote und unser stimmungsvolles Sommerfest tragen zur Attraktivität bei.“

Essen und Trinken

Für 2024 verspricht der Hausherr ein ganz besonders genussreiches Ausstellungsprogramm. Gleich mehrere Präsentationen widmen sich einem zentralen Menschheitsthema. Unter dem Titel Essen und Trinken warten im Museum Weltkulturen und Museum Zeughaus ab 13. Oktober zwei spannende und inhaltsreiche Reisen durch Körper und Zeit. Während die eine der Nahrung durch den menschlichen Körper folgt, entführt die andere auf eine Zeitreise durch die vielfältige europäische Kulturgeschichte. Interaktive Inszenierungen, anatomische Modelle, archäologische Funde, kulturhistorische Zeugnisse und Zukunftstechniken gewähren faszinierende sowie überraschende Einblicke und laden zum Entdecken, Mitmachen und Weiterdenken ein.

Einen köstlichen Blick in Küchen rund um den Globus wirft ab 10. November die neue Foto-Ausstellung „In Her Kitchen“. Der preisgekrönte Fotograf Gabriele Galimberti bat auf seinen Reisen Großmütter ihre Lieblingsgerichte für ihn zu kochen und hielt die Vorbereitungen und fertigen Speisen in kunstvollen Fotografien fest. „Zum Wohl!“ heißt es schließlich in einer Schau, die ebenfalls ab 10. November gläserne Trinkgefäße aus den reichen Sammlungen der rem von der Antike bis in die Gegenwart in den Mittelpunkt rückt.

100 Jahre „Neue Sachlichkeit“

Neben dem Thema „Essen und Trinken“ feiern die Reiss-Engelhorn-Museen in diesem Jahr bei einem für Mannheim ganz besonderen Jubiläum mit: 100 Jahre „Neue Sachlichkeit“. Aus diesem Anlass vereint ab 22. September die Foto-Ausstellung SACHLICH NEU eindrucksvolle Aufnahmen der beiden wichtigsten Fotografen der Stilrichtung: August Sander und Albert Renger-Patzsch. Ihre Inkunabeln der 1920er- und 30er-Jahre treten erstmals in einen spannenden Dialog mit Foto-Ikonen von Robert Häusser. Die Schau erinnert zugleich auch an den 100. Geburtstag des renommierten Mannheimer Fotografen.

300. Geburtstag von Carl Theodor

Zum Ende des Jahres gibt es noch einen weiteren Grund zu feiern: den 300. Geburtstag von Kurfürst Carl Theodor. Ab 6. Dezember zeigt eine kleine, aber feine Ausstellung, wie überraschend modern der kultur- und wissenschaftsbegeisterte Regent war.

Noch bis in den Sommer hinein sind darüber hinaus zahlreiche Sonderausstellungen zu sehen, die bereits 2023 eröffnet wurden – von einer interaktiven Zeitreise ins alte Rom über historische Spielzeug- und Lebenswelten bis hin zu Foto- und Kunstgenuss.

Unser Ausstellungsprogramm

Eine Frau hängt Schwarz-Weiß-Bilder von Mannheim auf

Zum Finale der Foto-Ausstellung „La vie des blocs“ werden die Bilder verschiedener Schul-Workshops präsentiert

Cover der Faltkarte

Kostenfreie Faltkarte mit Zielen in der Metropolregion Rhein-Neckar ist ab sofort erhältlich