Direkt zum Inhalt

Angebote für Kinder & Familien ab der Wiedereröffnung

Die Reiss-Engelhorn-Museen öffnen am 12. Mai 2020 wieder ihre Ausstellungshäuser. Dann dürfen sich Kinder und Familien wieder auf spannende Zeitreisen durch die Reiss-Engelhorn-Museen begeben. Im Museum Weltkulturen erwartet die Museumsabenteuerer das faszinierende Reich der Pharaonen und die Versunkene Geschichte voller archäologischer Fundschätze aus der Region zwischen Rhein und Neckar. Im Museum Zeughaus begeben sich kleine Geschichtsforscher in die Welt der alten Römer und Griechen oder sie begegnen glanzvollen Fürstenschätzen aus der Barockzeit. In der Belle Époque erwartet sie die industrielle Blütezeit Mannheims vor über 100 Jahren...

Leider sind aufgrund der Corona-Hygienemaßnahmen vor allem die für Kinder spannenden Hands-on-Bereiche und der Mitmach-Raum in der Ägypten-Schau gesperrt. Auch Kinder-Führungen oder Workshops können nicht stattfinden. Im Folgenden haben wir einige nützliche Hinweise zusammengefasst. Weitere Informationen zur Vorbereitung eures Museumsbesuchs in Zeiten der Corona-Pandemie findet ihr hier.

Die wichtigsten Fragen beantwortet euch im Folgenden Carl T:

Wie kann ich für Kinder den Museumsbesuch interessant gestalten?

Wir empfehlen, im Vorfeld des Besuchs die kostenlosen Rätsel- und Entdeckerhefte auf unserer Website herunterzuladen und auszudrucken. So können Kinder eigenständig interessante Themen und Objekte aus den Ausstellungen entdecken. Gegen Aufpreis sind die Hefte auch an der Museumskasse erhältlich. Auch die digitalen Video-Reihen vermitteln spielerisch das jeweilige Ausstellungsthema. Zu den digitalen Angeboten im Überblick

Welche digitalen Angebote gibt es aktuell für Kinder?

Zu den Ausstellungen „Versunkene Geschichte“ und „Ägypten – Land der Unsterblichkeit“ sind Entdecker- und Rätselhefte, Ausmalvorlagen und Videos verfügbar. Unsere digitalen Angebote werden stetig erweitert. Wir informieren regelmäßig in unserem Kinder-Newsletter über neue Inhalte. Zu den digitalen Angeboten im Überblick

Können weiterhin Kindergeburtstage im Museum gefeiert werden?

Leider nein. Kindergeburtstage sind Gruppenveranstaltungen und die können aufgrund der Hygienemaßnahmen gerade nicht stattfinden. Kindergeburtstage sind deshalb leider bis auf weiteres nicht buchbar.

Darf ich die Ausstellungen mit dem eigenen Kinderwagen besuchen?

Ja. Entgegen den Angaben in unserer allgemeinen Besucherordnung ist derzeit das Mitführen eines privaten Kinderwagens in den Ausstellungsräumen gestattet. Wir bitten darum, dass keine Gegenstände, wie z.B. ein Sonnenschirm, seitlich herausstehen.

Darf im Museum gegessen und getrunken werden?

Leider nein. Aufgrund der Hygienemaßnahmen dürfen in unseren Foyers oder im Garderobenbereiche keine Speisen verzehrt oder Getränke konsumiert werden. Auch der Pausenraum, den viele aus unseren Kindermitmach-Ausstellungen kennen, steht leider nicht zur Verfügung.

Gibt es ein Familienticket?

Ja. Für den Besuch der Ständigen Sammlungen und der Sonderausstellungen ist ein Familienticket erhältlich. Es umfasst den Eintritt für zwei Erwachsene mit Kindern / Jugendlichen bis 18 Jahre.